Anwenderverhalten

Das Anwenderverhalten – im Beschaffungsprozeß bis hin zur Produktanwendungssituation – entscheidet über den Vertriebs- und den Produkterfolg.

In diesem Kontext werden folgende Aspekte mit Hilfe der Investitionsgüter-Marktforschung transparent.

Zunächst geht es um das Mind Set des Kunden, seine Erfahrungen, Erwartungen, Einstellung zu Produkt, zum Service, zur Marke, zur Geschäftsbeziehung oder zum Unternehmen als Ganzes.

Weitere Komponenten, die das Anwenderverhalten prägen, sind das Wertesystem des Kunden, die Kundenbedürfnisse (i.e.subjektiv gewünschte Situationen) sowie der Bedarf (objektiv feststellbare Lücke).

Im Ergebnis zeigen sich Kundeninteressen und eine Präferenzstruktur, resultierend die Motivation, eine bestimmte Produkt-Service-Kombination zu beschaffen – es wird Nachfrage artikuliert, es resultiert eine meßbare Nachfrageentwicklung, die als Zeitreihe analysiert werden kann.